Zwar hat die Saison 2018/19 gerade erst begonnen – doch wer denkt die Neuen Wiener Stimmen befänden sich noch in ihrer Warm-up Phase für das kommende Semester, der kennt uns schlecht! Innerhalb der letzten drei Wochen stellten wir bereits eindrücklich unsere musikalische Vielseitigkeit und die Fähigkeit zum Multitasking unter Beweis.

Den Semesterbeginn läuteten wir auch dieses Jahr wieder mit dem Kick-off der Jeunesse ein. Am 22.9. waren wir zu Gast in der Ankerbrotfabrik wo wir 30 Minuten lang eine Auswahl aus dem Programm »Wegweiser« präsentierten und das Publikum anschließend zum Mitsingen einluden – ein tolles Event voller bunter musikalischer Highlights!

Darüberhinaus durften wir bei den Neuen Wiener Stimmen rund 20 neue Sänger*innen begrüßen. Herzlich Willkommen!

Einsingen unserer neuen Neuen Wiener Stimmen

Parallel zu den Montagsproben für Leonard Bernstein’s MASS seit Ende September bereitete sich ein Teil des Chores auf die Mitwirkung bei der Filmmusikgala Hollywood in Vienna vor. Gemeinsam mit dem Radio Symphonie Orchester Wien unter der Leitung von Martin Gellner waren wir in diesem Jahr unter anderem bei Stücken aus Gladiator, Da Vinci Code, Pirates of the Caribbean und The Lion King zu hören.

Im Rahmen des Galakonzerts am 19.10. wurde dieses Jahr Hans Zimmer mit dem Max Steiner Award ausgezeichnet. In Anwesenheit des Komponisten dessen musikalische Highlights mit einem Weltklasseorchester aufzuführen wurde nur noch überboten, als der Preisträger selbst beim Soundtrack zu Inception zur E-Gitarre griff und diesen Part virtuos übernahm.

Welch bleibenden Eindruck die diesjährige Hollywood in Vienna Gala bei einigen Chorsänger*innen hinterlassen hat wird durch die folgenden Statements nocheinmal hervorgehoben:

So anstrengend und intensiv die Probenphase teilweise auch sein mag, wenn man, grad als Chor, bei so einem Projekt alles andere als einen leichten Stand hat. Wenn man dann mitten im Orchester zu Lion King abgehen, Pirates hinaus schmettern oder Inception einfach nur genießen darf, weiß man diese Gänsehautmomente sind jede Mühsal im Vorhinein verdammt nochmal wert!!

– Dominik, Tenor

Hollywood in Vienna 2018 war mit Abstand die lauteste und bombastischste aller Aufführungen. Die Musik meiner Kindheit (Gladiator, König der Löwen,..) selbst zu singen war ein unvergessliches Erlebnis. Hans Zimmer als Musiker, seine geniale Band und das fantastische RSO haben mit unserem Chor gemeinsam Lebensfreude und Liebe zur Musik auf die Konzerthausbühne gebracht.“

– Roman, Tenor

„The World of Hans Zimmer war mein absolutes Highlight der Hollywood in Vienna-Reihe: Einmal Simbas Geschichte singend nacherzählen dürfen (König der Löwen), mit Jack Sparrow gegen Davy Jones kämpfen (Fluch der Karibik), an der Seite Russel Crowes durch die Kornfelder streifen (Gladiator), die Geheimnisse von Opus Dei aufdecken (Da Vinci Code) und mit König Arthus‘ Mannen gegen die Sachsen kämpfen (King Arthur). Ein Kindheitstraum wurde wahr!“

– Tobias, Tenor

Wer nicht die Chance hatte, die Konzerte live zu sehen (oder diese Eindrücke nochmals erleben möchte): am Sonntag, 18.11.2018, um 21.15 ist Hollywood in Vienna auf ORF III zu sehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.