Wir melden uns zurück aus der Sommerpause! Dabei hat das Chorsemester für viele Chorsänger*innen schon längst begonnen – die Stimmbänder sind also bereits gut geölt, die Chormappen gut gefüllt. Viele spannende Projekte mit unterschiedlichen Besetzungen sind auch diesen Herbst schon bestritten, noch bevor wir uns auf das große Semesterprojekt „Gloria“ stürzen konnten. Hier ein kleiner Rückblick zum Herbst 2019…

Spätsommerliches Chor-Intermezzo

Wir können’s nicht lassen… selbst im Sommer nicht. Deshalb fand das erste Chor-Event des neuen Semesters noch im August statt. Bei den Chortagen in Weyer, Oberösterreich, sangen wir schon die ersten Töne für unser Semsterprojekt „Gloria“ – in einer herrlichen Gegend, inmitten wunderschöner Landschaften. Eine perfekte Gelegenheit also, um sich zwischen altem und neuem Semester sängerisch zu betätigen!

Selfie-Time in Weyer!

Auslandskulturtagung 2019

Zu unserer großen Freude durften wir am 2.September die Auslandskulturtagung im Wiener Konzerthaus mitgestalten. Einen neuen Fan haben wir dabei mindestens gewonnen: Niemand geringeres als der aktuelle Außenminister Alexander Schallenberg war angetan von unserer Darbietung. Das freut uns natürlich sehr 🙂

Die Auslandskulturtagung war ein voller Erfolg.

Jubiläumskonzert „70 Jahre Jeunesse“

Eine große Ehre war es mit dem Jeunesse-Orchester und dem Chorus sine nomine am 19. September zu musizieren. Der Anlass war das 70-jährige Jubiläum der Jeunesse, das wir gemeinsam feierlich begehen durften. Wir gratulieren!

„Afrika“-Revival

Viele Chorfans und -mitglieder erinnern sich noch an das großartige „Afrika“-Projekt mit Bernhard Putz im Jahr 2015. Diesen Herbst durfte eine kleine Gruppe wieder gemeinsam mit Berni in Kirchschlag am Wechsel die „Afrikanische Messe“ aufführen. Da werden Erinnerungen wach!

Die kleine aber feine Besetzung der „Afrikanischen Messe“

„Papagena jagt die Fledermaus“

Zum wiederholten Mal durften wir bei dieser spannenden Produktion des Theater an der Wien mitwirken, was uns besonders gefreut hat. Denn wie oft bekommt ein Chor die Gelegenheit, bei einer Opernführung für Kinder, die gleichzeitig als interaktives, partizipatives Konzert funktioniert, dabei zu sein?

Let’s get this party started!

Diesmal durften wir wieder in verschiedene Rollen schlüpfen: als Prinz Orlofskys Partygäste oder sogar als die Fledermaus selbst! Die jungen Besucher*innen machten die Auftritte jedesmal zur Besonderheit. Denn je nach Publikum konnten wir improvisieren und auf die Kinder unterschiedlich eingehen. Ein Chorerlebnis der besonderen Art!

Unser Publikum war mindestens so erstaunt und begeistert wie wir.

Abwechslungsreich und bunt ist also eine Untertreibung, beschreibt man den Start des aktuellen Semesters. Mit vielen neuen Gesichtern im Chor, über die wir uns natürlich besonders freuen, erwarten uns bis Ende 2019 noch viele aufregende Projekte, von denen wir hier selbstverständlich berichten werden. Ihr dürft gespannt sein!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.