Wer die Neuen Wiener Stimmen kennt, weiß eines – wenn sie auf Reise gehen, dann ist das nicht nur zum Spaß! Auch wenn es diesmal in die traumhafte Urlaubsregion Schladming ging, war die Aufgabe besonders verantwortungsvoll.

Denn 20 der Neuen Wiener Stimmen wurden zu Backgroundsänger*innen eines Konzerts, das die Einigkeit Europas zelebrierte. „Servus Europa“ fand anlässlich der Übernahme des EU-Ratsvorsitzes statt. „Come together“ von den Beatles stellte dabei nicht nur den aussagekräftigen Eröffnungssong des Konzerts dar, sondern gilt zugleich als Motto unseres gesamten Ausflugs.

 

Eine Bühne voll von europäischen Musikbegeisterten

Zusammengekommen ist die kleine Delegation der Neuen Wiener Stimmen nämlich mit der größten Band Europas: 20 Schlagzeuger*innen, zahlreiche Gitarren, unzählige Chorsänger*innen sowie ein klassisches Orchester trafen vor uns auf der Bühne zusammen. Berührungspunkte gab es für uns auch mit Standmikros: Hinter ihnen wurden wir in Duos und Trios gruppiert. Schließlich sollte man uns als Hauptchor zwischen all den top motivierten Sänger*innen aus ganz Europa gut heraushören können.

Bei den meisten Songs zählte aber vor allem der Gedanke der europäischen Einigkeit, ausgedrückt durch gemeinsam empfundene Musikleidenschaft. Bei manchen Schmankerln durften wir dann aber unseren ganz eigenen NWS-Sound zum Besten geben – unter anderem als Backgroundsänger*innen des Songcontest-Drittplatzierten Cesar Sampson mit seinem Hit „Nobody But You“.  Daneben unterstützen wir heimische Musikgrößen wie die Seer und Opus.

 

Cesar Sampson und zwei seiner Backgroundsängerinnen

Hauptauftrag blieb aber Spaß und Freude an der Musik zu zeigen. Das zu tun versteht sich für die Neuen Wiener Stimmen von selbst – was man eingefleischten Fans bestimmt nicht erzählen muss. Mit strahlendem Lächeln in den Gesichtern genossen wir den Augenblick, was sogar zu einem Fan-Brief aus dem Orchester führte.

 

Unseren Auftritt genossen wir in vollen Zügen

„Come together“ galt neben dem Konzert auch für unseren gesamten Ausflug. Ein letztes Mal vor der großen Sommerpause konnten wir „NWS Quality Time“ genießen. Zusammen erkundeten wir Schladming und das Nachtleben der Skimetropole. Beim gemeinsamen Hotelaufenthalt freuten wir uns besonders über die künstlich begrünte Rasenfläche auf der hauseigenen Hotelterrasse. Enger zusammen rückten die Sänger*innen der Neuen Wiener Stimmen für das gemeinsame WM-Streaming und während der Gondelfahrt auf die steirischen Berge.

 

Luxus pur auf unserer begrünten Hotelterrasse

 

Texte lernt es sich am besten mit dem passenden Ausblick

Nach zwei ausgelassenen Tagen in Schladming bleibt zu hoffen, dass das Motto „Come together“ auch für die EU-Ratspräsidentschaft in Österreich gelten wird. Aus Schladming wurde auf jeden Fall ein vereinendes Zeichen der Musik nach ganz Europa geschickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.