Wer bin ich? Wo bin ich? Wer möchte ich sein? – Die gemeinsame Reise der Neuen Wiener Stimmen hat vor vielen Jahren begonnen. Wir selbst haben dabei unsere Geschichte geschrieben, voll von Träumen, Hoffnungen und Wünschen die uns als Wegweiser auf unserer musikalischen Reise begleitet haben und uns gezeigt haben, was möglich ist.

Dieser Weg hat uns erneut nach Judenburg und Gmunden geführt. Denn der wahrscheinlich verlässlichste Wegweiser für die Zukunft ist die Vergangenheit und die hat uns gezeigt, dass wir auch außerhalb Wiens wundervolle und einzigartige Momente für unser Publikum erzeugen können.

Diese möchten wir jetzt auch mit Dir teilen! Vielleicht gehst auch Du bald mit uns auf unsere gemeinsame Reise. Der nächste Zwischenstopp ist im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses am 18. Juni 2018.

… Erinnerungen an legendäre Busfahrten à la NWS

Was die Neuen Wiener Stimmen so besonders macht, ist das Gemeinschaftsgefühl. Trotz der unterschiedlichsten Charaktere die in geballter Kraft aufeinandertreffen, eint uns die Liebe zur Musik.

So wird auch eine simple Busfahrt von A nach B zum Chor-Event. Doch wie schaut eine typische Busfahrt bei uns aus? Ganz einfach, es wird gesungen und gelacht, daneben ertönen zur musikalischen Untermalung Gitarren-, Flöten- und Trommelklänge. Wir singen Werke vergangener Zeiten von Metallica bis hin zu Mendelssohn.

Dazwischen hört man schallendes Gelächter und verzweifelte Versuche DAS Chorspiel schlechthin zu verstehen, „Werwolf“. Wenn dann auch noch unsere Star Wars Fans im Chor eine Sonderedition kreieren, geht es erst richtig los.

…Erinnerungen an gemeinsames Textlernen

Stille. Aus einer Ecke des Raums ertönt leise eine Stimme..“Somebody hears you, you know that, you know that inside…“

Bei uns NWS-lern braucht es keinerlei weitere Einladung, schnell verdichten sich die Stimmen zu einem Klangmeer aus jungen Stimmen. Gemeinsam feilt man an den Texten der Musikkompositionen um einiges leichter und lieber als alleine. Es heißt nicht umsonst „learning by doing“.

…Erinnerungen an außergewöhnliche Beherbergungen

Die Neuen Wiener Stimmen sind so einiges gewohnt hinsichtlich der Beherbergungsmodalitäten. Die Top 10 Liste unserer ungewöhnlichsten Unterkünfte führt wohl die „Wunderburg“ in Gmunden an, in der wir im Turnsaal nächtigten.

Dieses Mal hatten wir es aber besonders gut getroffen. Wir durften uns in Judenburg über schicke, warm und freundlich gestaltete Hotelzimmer freuen, die den Aufenthalt sehr angenehm gemacht haben. Auch das Frühstück war ausgesprochen gut. Ich möchte behaupten, es war das beste Frühstück das wir auf einer Chorreise je hatten! Frühmorgens durften wir uns nämlich in Eierspeise, Speck, frisches Obst, vielerlei Käsesorten, knuspriges Gebäck, einer Vielzahl an Cerealien und vielem mehr regelrecht eingraben.

Hier noch ein großes Dankeschön an die Jeunesse Judenburg und Jeunesse Gmunden, die uns diese Unterkunft, sowie die zwei Konzerte ermöglichten.

…Erinnerungen an die Premierenstimmung

Im stilvollen Ambiente einer ehemaligen Kirche durfte sich zuerst unser treues Publikum aus Judenburg über unseren Premierenauftritt von „Wegweiser “ freuen, am Tag darauf auch unser Publikum im Stadttheater Gmunden.

Was uns Sänger*innen besonders berührte, waren nicht nur die Standing Ovations am Schluss. Viel mehr waren es die rührenden Emotionen einiger aus dem Publikum, die ihre Gefühle vor allem bei „Trag mi, Wind“ nicht mehr zurückhalten konnten. Nicht nur im Publikum flossen kleine Tränen.

Doch auch der Spaß kam nicht zu kurz, denn unser Programm war eingebettet in eine zwar nachdenkliche, zugleich fast schon kabarettistische Moderation, was uns und unserem Publikum viele Lacher und freudestrahlende Gesichter bescherte. Von der Grabrede für ein Smartphone bis hin zum Tod, der den Weg weist und dabei „Always look on the bright side of life“ pfeift.

Wundervolle Erinnerungen sind Andenken an besondere, glückliche Momente. Sei auch Du Teil dieser Erinnerungen und geh mit uns auf die Reise. Am Montag, 18. Juni 2018 um 19.30 im Konzerthaus Wien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.