Disney in Concert: Frozen – Die Eiskönigin

Eine intensive Probenwoche für Disney in Concert: Frozen – Die Eiskönigin liegt hinter uns und natürlich wollen wir euch an all dem Spaß und Nervenkitzel teilhaben lassen, den wir erleben durften! Die Show fand in zwei Konzerten am 11.3.2017 in der Wiener Stadthalle mit dem Max Steiner Orchester unter der Leitung von Gottfried Rabl mit den SolistInnen Nazide Aylin, Marjan Shaki, Lukas Perman und Jakob Semotan statt.

Artikel von Julia Ritter

Disney in Concert

Bei Disney in Concert dabei zu sein, ist schon etwas ganz Besonderes. Die großartige Filmmusik und die Arbeit der MusikerInnen, die diese Musik auf die Bühne bringen, werden dabei ins Zentrum gestellt und musizieren zum laufenden Film auf riesiger Leinwand. Wie oft hat man schon Filme gesehen, ohne bewusst auf die fast andauernde musikalische Untermalung zu achten! Disney in Concert: Frozen – Die Eiskönigin ist dabei ein spezielles Projekt, da es die Filmmusik eines der beliebtesten Filme der letzten Jahre auf die Bühne brachte.

Wir schnuppern Musical-Luft

Auch für die meisten von uns war es das bisher größte Projekt, an dem wir mitwirken durften – und nicht nur im Sinne der größten Zuschaueranzahl in der Wiener Stadthalle. Auch auf die Crème de la Crème der österreichischen und international bekannten Musicalszene freuten wir uns ganz besonders. Bei der ersten szenischen Probe gemeinsam mit den SolistInnen, Regisseur Alex Balga und Dirigent Gottfried Rabl durften wir auch gleich unser schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Während unsere Männer Eisblöcke stemmten, wurde besonders im Trollchor – wir mimten schrullige, kleine Trolle, die sich vor allem in Liebesdingen auszukennen scheinen – viel gespielt, getanzt und gegroovt.

In der szenischen Probe lauschen wir beim Trollchor unserer Trollfrau Bulda aka Ylva.

Orchesterprobe

Bei der Orchesterprobe in der Yamaha Music Hall durften wir uns schließlich auch von der Qualität des Max Steiner Orchesters, einem Orchester mit jungen MusikerInnen, das sich vor allem auf Film- und Videospielmusik spezialisiert hat, überzeugen. Gemeinsam mit dem Dirigenten Gottfried Rabl, der uns mit seiner Präzision und Geduld durch die vielen Chorstellen begleitete, bereiteten wir uns auf die Konzerte vor.

Probe mit dem Max Steiner Orchester in der Yamaha Music Hall

Let it Go!

Schließlich war es soweit! Zunächst waren wir alle einmal überwältigt von der schieren Größe der Wiener Stadthalle. Gekleidet in unsere Pullis und Norweger-Mützen ging es dann sofort zum Soundcheck und weiteren Proben vor den Konzerten um 15.30 Uhr und 19.30 Uhr . Unser Chorleiter Christoph Wigelbeyer coachte uns noch musikalisch in unserer Garderobe, „wie ein Fußballtrainer vor dem Match“, wie er sagte. Bevor es auf die Bühne ging, wurden noch die letzten Zöpfe geflochten – passend zum Frozen Hairstyling natürlich, und los ging’s!

Alle fertig bemützt für Frozen!

Die Konzerte waren aufregende Erlebnisse, sowohl für uns als auch für das Publikum! Hochkonzentriert dirigierte Gottfried Rabl uns und das Orchester durch den Musical-Glamour, die großen Gefühle auf der Bühne, den herabrieselnden Kunstschnee und das Gelächter der Kinder im Publikum. Spätestens als bei der Zugabe am Ende des Konzerts das Publikum nach vorne zum Bühnenrand strömte, waren alle vom „Let it go“-Fieber erfasst.

In der Menge winkten viele kleine Elsas in blauen Glitzerkleidern und Krönchen der ‚echten‘ Elsa auf der Bühne zu und sangen und klatschten zu diesem eingängigen Song, der wohl auch uns noch einige Tage in den Köpfen klingen wird.

Danke für die großartige Chance bei Disney in Concert: Frozen – Die Eiskönigin mitzuwirken. Es war uns eine Ehre und ein Vergnügen!

 

Kommentar verfassen